Hygieneschutzkonzept

 

für den Verein

 

Seßlacher Sportverein 2002

 

für die Nutzung der Schulturnhalle

 

 

Stand: 28.09.2020


 

Organisatorisches

o        Durch Vereinsmailings, Schulungen, Vereinsaushänge sowie durch Veröffentlichung auf der Website und in den sozialen Medien ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.

o        Mit Beginn der Wiederaufnahme des Sportbetriebs wurde Personal (hauptamtliches Personal, Trainer, Übungsleiter) über die entsprechenden Regelungen und Konzepte informiert und geschult.

o        Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Bei Nicht-Beachtung erfolgt ein Turnhallenverweis.

 

Gesundheitszustand

o        Liegt eines der folgenden Symptome vor, sollte die Person dringend zu Hause bleiben bzw. einen Arzt kontaktieren: Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome.

o        Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.

o        Bei positivem Test auf das Coronavirus im eigenen Haushalt muss die betreffende Person mindestens 14 Tage aus dem Trainingsbe­trieb genommen werden. Aktuelle Empfehlungen gehen sogar in Richtung vier Wochen.

o        Bei allen am Training Beteiligten sollte vorab der aktuelle Gesundheitszustand erfragt werden.

 

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

o        Wir weisen unsere Mitglieder auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen hin.

o        Am Eingang der Turnhalle wird ein Handdesinfektionsmittel bereitgestellt.

o        Vor und nach dem Training gilt eine Maskenpflicht in der gesamten Schulsporthalle.

o        Körperkontakt außerhalb und innerhalb der Trainingseinheit (z. B. körperlichen Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale, Händeruck, Abklatschen, Umarmungen, gemeinsamer Jubel etc.) ist untersagt.

o        Mitglieder, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Schulturnhalle und die Teilnahme am Training untersagt.

o        Fühlen sich Trainer/in oder Spieler/in aus gesundheitlichen Gründen unsicher in Bezug auf das Training oder eine spezielle Übung, sollten sie auf eine Durchführung verzichten.

 

 

o        Mitglieder werden regelmäßig darauf hingewiesen, ausreichend Hände zu waschen und diese auch regelmäßig zu desinfizieren. Für ausreichende Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher ist gesorgt.

o        Vor und nach dem Training (z. B. Eingangsbereiche, WC-Anlagen, Umkleiden, Abholung und Rückgabe von Sportgeräten etc.) gilt eine Maskenpflicht – sowohl im Indoor- als auch im Outdoor-Bereich.

o        Wenn möglich wird durch die Benutzung von Handtüchern und Handschuhen der direkte Kontakt mit Sportgeräten vermieden. Nach Benutzung von Sportgeräten werden diese durch den Übungsleiter gereinigt und desinfiziert.

o        Sportgeräte werden von den Übungsleitern gereinigt und desinfiziert.

o        Die Turnhalle wird alle 120 Minuten bzw. zwischen jedem Wechsel von Trainigsgruppen  mindestens 30min lang gelüftet, so dass ein ausreichender Frischluftaustausch stattfinden kann.

o        Unsere Trainingsgruppen bestehen immer aus einem festen Teilnehmerkreis. Die Teilnehmerzahl und die Teilnehmerdaten werden dokumentiert. Auch der Trainer/Übungsleiter hat stets feste Trainingsgruppen.

o        Für Trainingspausen stehen ausreichend gekennzeichnete Flächen zur Verfügung, die im Anschluss gereinigt werden.

o        Geräteräume werden nur einzeln und zur Geräteentnahme und -rückgabe betreten. Sollte mehr als eine Person bei Geräten (z. B. großen Matten) notwendig sein, gilt eine Maskenpflicht.

o        Bei Bildung von Fahrgemeinschaften müssen im Fahrzeug Masken getragen werden.

o        Während der Trainings- und Sporteinheiten sind Zuschauer untersagt.

o        Verpflegung sowie Getränke müssen von jedem Trainigsteilnehmer selbst mitgebracht und auch selbstständig entsorgt werden.

o        Sämtliche Trainingseinheiten werden dokumentiert, um im Falle einer Infektion eine Kontaktpersonenermittlung sicherstellen zu können.

o        Es müssen von jeder Trainingseinheit Teilnehmerlisten erstellt werden, die im Falle einer Infektion eines Teilnehmers unverzüglich an die Verantwortlichen des Vereins zu übersenden sind.

o        Mit dem Eintrag in die Trainingsliste gibt der Teilnehmer gleichzeitig sein Einverständnis für die geltenden Hygienevorschriften ab und das er frei von den beschriebenen Symptomen ist.

o        Die Teilnahme am Training ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr

o        Trainer/innen und Vereinsmitarbeiter/innen informieren die Trainingsgruppen über die geltenden allgemeinen Sicherheits- und Hygienevorschriften.

o        Den Anweisungen der Verantwortlichen zur Nutzung des Sportgeländes und der Sporthallen ist Folge zu leisten.

 

o        Die maximale Teilnehmeranzahl je Trainingseinheit in der Halle ist vom Übungsleiter so zu begrenzen, dass mind. 5m² pro Person (das entspricht einem Abstand von 2,5 m) zur Verfügung stehen. Die Trainingszeiten sind so zu organisieren, dass ein Aufeinandertreffen mehrerer Trainingsgruppen vermieden wird.

o        Die Trainingsdauer wird pro Gruppe auf max. 120 Minuten beschränkt.

o        Zwischen den Trainingsgruppen (i.d.R. während der Pause) wird mind. 30 Minuten vollumfänglich gelüftet, um einen ausreichenden Luftaustausch gewährleisten zu können.

o        Zur Verletzungsprophylaxe wurde die Intensität der Sporteinheit an die Gegebenheiten (längere Trainingspause der Teilnehmenden) angepasst.

o        Nach Abschluss der Trainingseinheit erfolgt die unmittelbare Abreise der Mitglieder.

 

Zusätzliche Maßnahmen in Umkleiden, WCs und Duschen

o        In den sanitären Einrichtungen stehen ausreichend Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung. Nach Nutzung der Sanitäranlage ist diese direkt vom Nutzer zu desinfizieren. Außerdem werden die sanitären Einrichtungen von Reinigungskraft der Schule mind. einmal täglich gereinigt. 

o        Die Nutzung der Duschen wird untersagt.

Ausnahme:   Die letzte Trainingsgruppe am Tag darf die Duschen nutzen.

                   In Absprache mit der Stadt Seßlach werden danach die Duschen durch die

                   Reinigungskraft der Schule gereinigt und desinfiziert.

o        Bei der Nutzung von Umkleiden ist eine Atemschutzmaske zu tragen und auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zu achten.

o        In den Umkleiden wir für eine ausreichende Durchlüftung gesorgt.

o        Die Fußböden und weitere Kontaktflächen werden täglich gereinigt und desinfiziert.

 

 

 

Seßlach, den 28.09.2020